n!faculty
Aktuell

Du bist nicht eingeloggt Login - Registrieren

Veranstaltungen

titelbild_veranstaltungen

Das Vereinsheim von n!faculty bietet ideale Voraussetzungen zur Durchführung von Veranstaltungen, die eine Netzwerkstruktur sowie gaming-taugliche Hardware benötigen. Eine Vielzahl solcher Veranstaltungen, die nachfolgend beispielhaft aufgeführt werden, konnte bereits realisiert werden. Zu diesen Veranstaltungen gehören Informationsveranstaltungen für Jugendliche und ihre Eltern, Pädagogen, Politiker und Gaming-Interessierte sowie eSport-Veranstaltungen, Workshops und Pressekonferenzen. Weitere Veranstaltungen sind in Planung und können auch mit Kooperationspartnern umgesetzt werden.

eSport-Veranstaltungen

Die besten eSportler Deutschlands sowie die, die es gerne werden wollen, nutzen das Vereinsheim von n!faculty für die Durchführung von Trainingsveranstaltungen . In der Regel verbringen die aus fünf bis zehn Personen bestehenden Teams jeweils ein ganzes Wochenende im Vereinsheim von n!faculty, um zu trainieren. Die Teams haben dabei die Möglichkeit, die im Vereinsheim befindliche Hardware zu nutzen.

Zudem machen es die eingerichtete Netzwerkstruktur sowie die bestehende Hardwareausstattung möglich, im Vereinsheim – ohne den mühsamen Transport von Hardware sowie aufwändige technische Planung – LAN-Partys und Events sowohl für Vereinsmitglieder als auch für Externe durchzuführen. Die Infrastruktur ermöglicht die Nutzung von bis zu 20 Spielestationen und bietet Platz für 50 bis-70 Zuschauer.

Auf Grund seiner zentralen Lage und der technischen Infrastruktur war und ist das Vereinsheim wiederholt Austragungsstätte von Gaming-Turnieren. Dazu gehörten u.a. die Finalspiele der von n!faculty konzipierten Trackmania 2 League sowie eSport-Veranstaltungen von externen Ligen wie der Electronic Sports League (ESL) oder der eSport Bundesliga (ESBL).

Workshops

n!faculty bietet in regelmäßigen Abständen Workshops in beliebten eSport-Titeln an. Inhalte sind unter anderem PC- und Spiel-Setup, Replayanalysen und Strategien. Geleitet werden diese Workshops von Profi- und Amateurspielern des n!faculty eSport Clubs, die in ihren Disziplinen zu den nationalen und internatinalen Top-Spielern zählen. Im Rahmen der Workshops können die Teilnehmer die im Vereinsheim vorhandene Hardware nutzen.

Neben Gaming-Workshops bietet der n!faculty eSport Clubs auch Schulungen und Seminare für Jugendliche, Eltern und Lehrer an. So erfahren Jugendliche beispielsweise in Facebook-Workshops , auf was sie achten müssen, welche Daten sehr sensibel sind und welche Sicherheitsvorkehrungen sie treffen können/sollten. Eltern und Lehrern wird bei Informationsveranstaltungen das Phänomen Gaming/eSport näher gebracht. Die Workshop-Leitung übernehmen Know-how Träger des Vereins und Kooperationspartner aus Politik und Wissenschaft.

Realität trifft Virtualität

Die Idee von „Realität trifft Virtualität“ ist es, Elemente des klassischen, körperlichen Sports und Elemente der Freizeitbeschäftigung Computerspiele nebeneinander in einen einheitlichen Wettbewerb zu stellen. Zu den wichtigsten Zielen gehört es, aufzuzeigen, dass Computerspiele neben Schule und körperlicher Freizeitbeschäftigung in den Lebensalltag Jugendlicher integriert werden können. Adressaten dieser Veranstaltung sind Pädagogen und ihre Schüler, Jugendeinrichtungen, allgemeine Interessierte und alle diejenigen, die mit Kinder- und Jugendlichen zusammen arbeiten.

n!faculty geht davon aus, dass – wie bei jedem anderen Unterhaltungsmedium auch – ein exzessiver Konsum des Mediums Computerspiele negative Implikationen mit sich bringen kann. Der verfolgte Ansatz ist es daher, Computerspiele als Teil und nicht als alleinigen Gegenstand der Freizeitbeschäftigung Jugendlicher zu begreifen und darzustellen.

n!faculty kann bereits auf einige erfolgreiche Veranstaltungen dieser Art zurückblicken. So trugen Schüler der Heinrich-Böll-Gesamtschule (Köln-Chorweiler) eine Meisterschaft aus, die zum einen Teil aus dem Wettkampf in realen Sportdisziplinen (z.B. Fußball, Volleyball, Hallenhockey) und zum anderen aus dem Wettkampf in unterschiedlichen Computerspielen bestand (sog. elektronischer Sport; hier: Sport- und Rennspiele). In einem Mehrkampfwettbewerb wurden Punkte ermittelt, welche dann addiert wurden. Die eine Hälfte der Wettkämpfe fadnen auf Sportplätzen und in Sporthallen der Schule statt, die andere auf speziell ausgestatteten Computern im Vereinsheim des n!faculty e.V. am Wiener Platz in Köln-Mülheim.

Wissenschaftsdialog

Der ‚Wissenschaftsdialog‘ ist als Veranstaltung konzipiert, in der Experten sowohl neuste Forschungsansätze als auch pädagogische Konzepte im Zusammenhang mit Computerspielen denjenigen präsentieren, die es tagtäglich angeht: Pädagogen, Eltern und Jugendliche!

Das breite Netzwerk von n!faculty zu wissenschaftlichen und pädagogischen Einrichtungen wird genutzt, um neueste pädagogische Erkenntnisse und Konzepte, Pädagogen die bislang nur eingeschränkten Zugang zu dem Thema hatten oder sich zu diesem Thema weiterbilden wollen, zu präsentieren. Dabei geht es besonders auch darum, Jugendliche in diese Veranstaltungen zu integrieren, um ihre Sicht auf die Dinge in den Diskurs einzubringen.

Familien-Nachmittag

Die Idee hinter dem Familien-Computerspiele-Nachmittag ist es, Erziehungsberechtigten und Pädagogen, die Möglichkeit zu geben, die Freizeitbeschäftigung Computerspiele gemeinsam mit ihren Schützlingen zu erleben und sich neben dem gemeinsamen Spiel mit Experten zum Thema Computerspiele auszutauschen, Fragen und Probleme aus dem (Schul-)Alltag zu adressieren und Hilfestellung zu erhalten.

Eltern und Pädagogen sehen sich häufig mit der Freizeitbeschäftigung Computerspiele konfrontiert, ohne bislang über eigene Erfahrungen oder gesichertes Wissen in diesem Bereich zu verfügen. Viele Eltern haben auch keine geeigneten Zugangspunkte, um sich einen praktischen Einblick in Computerspiele zu verschaffen und scheitern häufig bereits an den technischen Kenntnissen, um diesen Einblick zu bekommen. Im Ergebnis bleibt vielen Eltern häufig nur die Möglichkeit, sich aus der in den Medien geführten Diskussion um Computerspiele zu informieren, ohne die Möglichkeit zu bekommen, sich eine eigene Meinung zu bilden. Diese Umstände haben häufig zur Folge, dass Eltern einen unreflektierten Standpunkt zu der Freizeitbeschäftigung Computerspiele haben. Die daraus resultierende Unsicherheit im Umgang mit diesem Thema führt häufig zu innerfamiliären Spannungen zwischen Eltern und Jugendlichen. Jugendliche fühlen sich häufig unverstanden. Der innerfamiliäre Dialog bricht ab, was häufig zu einer Verstärkung des Konflikts führt.

Pressekonferenzen

Das Vereinsheim von n!faculty bietet – als erstes und einziges eSport-Vereinsheim weltweit – ein einzigartiges Ambiente, welches für die Vorstellung von Produkten, seien es Spiele, Hardware- oder Softwarekomponenten, genutzt werden kann. Das Image und die Pressekontakte des n!faculty eSport Clubs gewährleisten das Interesse der lokalen Presse und die optimale Anbindung ermöglicht einen bequemen und einfachen Besuch von Journalisten und Gaming-Interessierten.

Infrastruktur

Das n!faculty Vereinsheim ist zentral in Köln Mühlheim am Wiener Platz gelegen und ist sowohl mit dem Auto, als auch mit Bahn und Bus erreichbar. Zudem befinden sich im Umkreis von 500m diverse Einkaufsmöglichkeiten, die nahezu allen Bedürfnissen gerecht werden. Auch die Räumlichkeiten des Vereinsheims bieten viel Komfort. So gibt es PC-Räume, sanitäre Anlagen sowie einen Aufenthaltsbereich inklusive Beamer, Leinwand und Sitzmöglichkeiten.

Das Vereinsheim ist dank unserer Partner mit moderner Hardware ausgestattet, die das Spielen von allen aktuellen Spielen erlaubt. Insgesamt bieten die Spielräume Platz für 15 Spielestationen. Der kleine Spielraum verfügt über fünf Spielestationen. Im großen Raum können bis zu zehn Spielstationen aufgebaut werden. Für bis zu fünf weitere Plätze kann gesorgt werden.

Dank der Unterstützung seitens QSC verfügt das Vereinsheim über vier individuell nutzbare Internetleitungen. Drei dieser Leitungen besitzen 2,5 Mbit Down- und Upload. Eine der Leitungen hat ein Leistungsvolumen von 16 Mbit Down- und 1 Mbit Upload.

Hardware-Ausstattung

Die im Vereinsheim vorhandenen PCs (15 Stück) haben folgende Komponenten:

Gehäuse: CM Storm Enforcer
Netzteil: CM Storm GX Lite 700W
Festplatte: Seagate Barracuda 750 GB
Mainboard: ASUS P8P67-M PRO REV 3.0
Prozessor: Intel i7-3770 (Quad Core)
CPU-Kühler: Cooler Master Hyper 212 Evo
Grafikkarte: Nvidia GeForce GTX 760
Arbeitsspeicher: Kingston HyperX DIMM 8GB DDR3-1333 Kit